Dienstag, 15. Juni 2010

Webkanten

Webkanten habe ich genug, also müssen sie auch mal verarbeitet werden.
Diesmal habe ich eine Buchhülle genäht.

Ein dickes Schreibheft habe ich darin eingepackt.
Mit Siggie werde ich es verschenken, weit auf reisen geht es nicht es bleibt im Dorf.

Und für meinen Enkel habe ich noch ein Buch genäht, mit lauter großen Geräten aus der Landwirtschaft

Diesmal habe ich Brotpapier mit eingenäht, das knistert schön, das mag er gern.

Liebe Grüße



Kommentare:

Cattinka hat gesagt…

Das mit den Webkanten gefällt mir sehr gut, ich hab auch schon so einige gesammelt, weiß aber nicht wie man sie verarbeitet. Ausfransen können die ja nur an einer Seite, näht man immer die "verstärkte" Seite oben drauf?
LG
KATRIN W.

RitaGri hat gesagt…

Dass frau auch die Webkanten benutzen kann, habe ich noch nicht gesehen...Eine interessante Hülle hat dir gelungen!Und für den Enkel ein ganz männliches Spielzeug!
Viel Spaß!
Rita