Sonntag, 27. Januar 2008

Altes Erbstück




Dieses alte Holzkästchen ist schon etwas länger in meinem Besitz, ich habe es mal von einer Tante geerbt.
Zuerst hatte ich Knöpfe darin, aber das suchen war sehr lästig und so stand sie Jahre lang herum.
Nun habe ich eine Idee ausprobiert und siehe da es geht :)
Die vielen Bänder die ich habe lagen immer auf dem Schreibtisch herum, nun habe ich sie in die Holzkiste verbannt und die Enden herraus hängenlassen, so staubt es nicht ein und ich kann jeder Zeit ein Stück abschneiden wenn ich was brauche und habe keinen Bandsalat.

Kommentare:

Ich bin ein Fünfzigerjahremädel. hat gesagt…

Für dieses Bänderproblem suche ich auch noch die optimale Lösung! Eine Tante habe ich,aber das alleine löst nicht mein Problem! Deine Truhe ist toll und auch die Idee!LG,Ulla

Stichelbiene hat gesagt…

Was für ein schöner Kasten. Klasse.
LG Birgitt

lapplisor hat gesagt…

Hallo Ingrid
Da bringst Du mich auf eine schöne Idee, denn ich habe noch mindestens drei dieser alten Nähkisten, und so kämen sie mal wieder zu Ehren.
LG Barbara

Eles Kleine Wunderwelt hat gesagt…

Du bist ja ein Ordnungsgenie, Ingrid! Diese tolle Idee solltest du dir direkt patentieren lassen! :o) LG Gabriele

Marifé hat gesagt…

Ein wunderschöner Kasten und eine tolle Idee für die Bandrollen, Ingrid!

Rosefairy hat gesagt…

Ingrid, das ist mal ein tolles Erbstück. Es müssen nicht immer die großen Dinge sein. So eine schöne Holzkiste ist ein rechter Herzwärmer und löst obendrein ein Ordnungsproblem.
Liebe Grüße,
Rosefairy

Vintage-Love hat gesagt…

tolles Erbstück! Das ist wirklich zu schade, um es lieblos in die Ecke zu verbannen. Habe auch so ein altes Schätzchen, darin bunker ich die Teelichter.

Wünsche Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße ans kleine Meer ;0)
Claudia

aleinung hat gesagt…

huhu ingrid,

das ist ja ein wunderschönes erbstück und eine ganz tolle bänderlösung.

liebe grüße

andrea