Montag, 10. September 2007

Fremdgestickt


Mein Mann kam letzte Woche nach Haus und brachte mir eine Stickarbeit mit.
Ein Kunde von Ihm fragte ,ob er nicht jemanden kenne der sticken kann.
Da war sein Kunde ja an den Richtigen geraten ;-) so brachte er mir die Tischdecke mit zum austicken.
Die Namen waren leider mit Filzstift darauf geschrieben und ich mußte den vollen Faden nehmen, damit alles abgedeckt ist, aber es ging besser wie gedacht.
Morgen geht das gute Stück wieder gen Heimat nach Hannover.

Kommentare:

Lapplisor hat gesagt…

Das ist ja dann wohl
eine " Auftragsarbeit " ;-)))

und die hast Du sehr gut gearbeitet...!

Was für eine Idee, vom Auftraggeber, dies mit der Hand besticken zu lassen ...

LG Barbara

Kirsten hat gesagt…

Oh, das war bestimmt nicht ganz einfach. So enge Kurven sind im Stielstich immer schwierig.

fee hat gesagt…

Liebe Ingrid,
soetwas kenne ich auch sozusagen als "Gästebuch". Man nimmt dafür ein richtiges großes Tischtuch und läßt immer alle Gäste unterschreiben.

... irgendwie eine schöne Idee und die ist es auch gut gelungen. Ich mag Stilstich auch nicht so gerne sticken.

Liebe Grüße

Inge

Marifé hat gesagt…

Woran Du Dich aber auch alles traust! Sehr originell!