Freitag, 7. November 2008

Gefunden

habe ich ein Kästchen als bei Mutter mal wieder aufräumt habe, dort waren diese hübschen Ringe für den Tannenbaum drin. Sie hat sie früher leidenschaftlich gern hergestellt und hat mich gebeten ihr noch welche zu häkeln, was ich ihr nicht abschlagen konnte und hier ist das Ergebnis

Die Ringe sind ganz einfach herzustellen, man braucht

Gardinenringe, kleine Glöckchen, eine Häkelnadel und Wolle mit Glitzereffekt.
Mit einer festen Masche wird der Ring um häkelt und zum Schluß ein Glöckchen eingebunden, einen Aufhänger dran und schon ist der Ring fertig und kann an den Weihnachtsbaum aufgehängt werden. Viel Spass beim nacharbeiten.

Kommentare:

gudi stickt wieder hat gesagt…

das ist ja eine nette Idee, das wird bestimmt viele Nachahmer finden.

GLG Gudi

Marifé hat gesagt…

Danke für diese schöne Idee, Ingrid.

handgemacht hat gesagt…

Süße Idee! Danke!
LG, Barbara

Ich bin ein Fünfzigerjahremädel. hat gesagt…

Solche Weihnachtsbaumanhänger habe ich noch nie gesehen! Sehr interessant!!!! Kinder haben da bestimmt Freude,wenn sie bimmmeln! LG,Ulla

Ele hat gesagt…

Hallo Ingrid,

deine Weihnachtsringe nebst Glöckchen sehen ja toll aus! Solche habe ich noch nie gesehen, sind sie eine Idee von dir?

Liebe Wochenendgrüße
Gabriele

Marie-Louise hat gesagt…

Das ist eine tolle Idee und sieht super aus!!!
Danke schön für die Anleitung!

LG Marie-Louise

Irene hat gesagt…

Das ist ja eine klasse Idee!!!
Muss ich doch glatt mal ausprobieren!!!

LG Irene

Kreuzchen über Kreuzchen hat gesagt…

Hallo Ele
Mit dieser Idee kam meine Mutter vor Jahren mal von Ihrem Handarbeitskreis nach Hause und wir haben immer wiedermal welche nachgearbeitet.
LG Ingrid

Evchen hat gesagt…

Sind ja ganz besonders niedlich, diese Ringelchen, hab ich der Art auch noch nicht gesehen.
Haste schön gemacht, Ingrid, danke für die Idee.

winke, Evchen